FAQ mit dem Tag Abrechnung

Eine Ladeabrechnung scheint falsch zu sein

Bitte wenden Sie sich dazu in einem ersten Schritt an den Giro-e Support unter support@giro-e.de . Grundsätzlich wäre ein Widerspruch und damit eine Rückgabe des strittigen Einzugs natürlich einseitig vom Nutzer möglich. Sollte sich der Posten aber anschließend als korrekt erweisen, so müssen wir die angefallenen Drittbankgebühren ebenfalls auf den Rechnungsbetrag aufschlagen. Von daher freuen wir uns, wenn wir zuerst die strittigen Positionen prüfen dürfen.

Tags: Rechnung, Abrechnung, Preis, Rücklastschrift,

Kennt die GLS zur IBAN den Namen und die Adresse?

Bei einem Einzug vom Girokonto wird durch die technische Übertragung von der Karte ausschließlich die IBAN benötigt. Der Name des Kontoinhabers steht nicht im Datensatz. Somit kennt die GLS Bank von Ladenden grundsätzlich erst einmal keine personenbezogenen Informationen.

Dies ändert sich erst, wenn sich der Inhaber der Girokarte bewusst bei Giro-e mit seinen Daten im Portal registriert, um kostenlose Zusatzleistungen wie Ladestatistiken und Rechnungsstellung nutzen zu können.

Nutzt der Ladende eine GLS Bank Girokarte, dann wäre eine Verknüpfung theoretisch möglich – dies ist aber im Giro-e Kernsystem dennoch nicht vorgesehen.

Die Weitergabe von Namen und Adressdaten an den jeweiligen Betreiber der Ladeinfrastruktur ist zusätzlich nur vorgesehen, wenn dies explizit in den Stammdateneinstellungen vom Nutzer erlaubt wird.

Tags: Kunde, Ladevorgang, IBAN, Abrechnung, Adresse, Datenschutz,